Was gibt’s Neues bei DSDS? Lass TwittFont sprechen!

TwittFont, das vor Weihnachten auf der fontshop.de-Seite vielen Besuchern Freude bereitet hatte, ist flügge geworden. Das heißt: Ab heute kann jeder Tweets, animiert mit einer von 8 angebotenen Schriften, auf der eigenen Website so einfach einbetten wie ein YouTube-Video: www.twittfont.de

Warum soll man das tun? Es gibt drei Gründe:
• ihr seid selbst auf Twitter und wollt die eigenen Nachrichten darstellen (twittername)
• ihr wollt wissen, was andere über Euch schreiben (@twittername)
• ihr wollt zu einem Thema Echtzeit-Meinungen einholen (#stichwort)

Ich hab das mal für »Deutschland sucht den Superstar« (#dsds) eingerichtet … keine Ahnung, was da jetzt steht, aber es ist genau das, was andere im Moment über die Sendung denken:

Übrigens funktionieren alle Links im TwittFont-Fenster, das heißt Leser können mit einem Klick Twitpics öffnen, YouTube-Filme starten oder das Profil eines Twitter-Accounts aufrufen. Schreibt mit mal in einem Kommentar, wo und wie ihr TwittFont einsetzt. Bin neugierig …


11 Kommentare

  1. Simon

    Ist das HTML5?

  2. Jürgen Siebert

    Es ist das (nicht immer geliebte) Flash … aber trotzdem gut. Für eine Spielerei allemal richtig.

  3. Wolfgang Dünkler

    …ich finds einfach komplett überflüssig und DSDS ebenfalls…
    aber das ist nur meine persönliche Meinung.

  4. Tee

    Fontblog ist ja zu einer richtigen Nonsensedingerfabrik geworden.
    Schade :(

  5. Jürgen Siebert

    Ist Biathlon nicht auch »komplett überflüssig« und »richtiger Nonsens«? Und Farmville? »Mensch ärger Dich nicht« … Leute: TwittFonts ist ein Spiel. Ich glaube, ich kleb’ na noch mal ein Etikett drauf.

  6. John Inglehoe

    Wenn ich mir eine Pizza mache, dann sag ich jetzt auch immer Nonsense. Ich könnte ja auch einfach eine Stulle essen.

    Dass man heutzutage auch immer alles als “Spielerei” betiteln muss was offensichtlich eine solche ist. Schade :(

  7. Nina Stössinger

    Ist doch hübsch/lustig das Ding. Einen hohen Nutzwert hat keiner behauptet, und kosten tut es auch nichts. Sich dann öffentlich zu beklagen ist ein bisschen so wie über Umsonst-Schnitte von Qualitätsfonts schimpfen, bloß weil’s die Bold und nicht die Regular ist oder einem das “g” nicht gefällt. :-

  8. Simon Wehr

    Ähh, habe ich jetzt was nicht verstanden, oder ist twitter an sich nicht »Nonsens«?
    Aber ich finde die Spiel- und Nonsens-Briefmarken toll!

  9. Tee

    Ich bezog mich auf die Masse aller Nonsensedinger auf Fontblog – schade :(

  10. Jürgen Siebert

    Ich verstehe nicht, was Du damit meinst. Werd’ doch mal konkret!

  11. Johannes Henseler

    hmmm… ich weiß nicht, ob ich es so schön finde so wundervolle Schrfiten wie die Auto einfach am Bildschirm einfaden sehen möchte, und dann auch noch tweets, voll mit rechtschreiblichem und typografischem Unsinn. Tut das der Darstellung der Schrift gut?

Kommentarfunktion ist deaktiviert.

<em>kursiv</em>   <strong>fett</strong>   <blockquote>Zitat</blockquote>
<a href="http://www…">Link</a>   <img src="http://bildadresse.jpg">