Slanted #10 – Heavy Metal. Lovers.

Die zehnte Ausgabe des Slanted Magazins ist erschienen. »Slanted #10 – Heavy Metal. Lovers.« widmet sich Frakturschriften und harter Musik. Mit Stolz präsentieren die Herausgeber die Arbeiten von Invisible Creature (Seattle), historische Schrift-Schätze aus den Archiven von Linotype (Bad Homburg) und dem Klingspor Museum (Offenbach), die Fotoreportage »True Norwegian Black Metal« von Peter Beste (New York) und einige Leckerbissen mehr.

Zu lesen gibt es Interviews mit Alejandro Paul, Bernard Stein, Alex Trochut und Christophe Szpajdel sowie einen Type Essay von Horst Wöhrle. Daneben stellt Slanted #10 zahlreiche (Fraktur-) Arbeiten von Professionellen und Studierenden vor (u. a. Jeremy Hall, schmitz & wiesner, s=eee). Die Rubriken »Fontlabels, Fonts & Families«, »Fontnames Illustrated« und »Typolyrics« stellen zeitgenössische Frakturschriften und Designer aus aller Welt vor (z. B. Aeronaut/Georg Herold-Wildfellner, SAR-Lupe/David Millhouse, Adso/Bruo Bernard).

Hubert Jocham gestaltete exklusiv für diese Ausgabe die Headlineschrift NeoThorn S10 in zwei Schnitten sowie die Copyschrift NeoText S10, welche in Kürze beim Schriftenlabel Volcano Type (www.volcano-type.de) erhältlich sein werden. Bereits jetzt steht NeoThorn S10 für die Leser des Magazins als Beta-Version auf Anfrage kostenlos zur Verfügung.

Mit dieser Ausgabe vervollständigt sich auch die 4-teilige Posterserie und bildet nun zusammengesetzt den 4-Wort-Satz »Porn 4 Type Lovers«, der ein auf Slanted gemünztes Kompliment (Slanted sei Pornografie für Typografen) von www.fontblog.de wiedergibt. Wer die Ausgabe über Paypal kauft, erhält ab sofort einen kostenlosen Portfolio-Zugang auf www.slanted.de, um eigene (typo-)grafische Arbeiten oder einen neuen Font zu präsentieren.


4 Kommentare

  1. bernie

    Porn 4 Type Lovers.

    Das Selbstverständnis ist schon recht herzallerliebst.
    Kann man dazu sagen: Wichsvorlage?

  2. Jürgen Siebert

    Na ja … Interpretationssache. Was mich viel mehr wundert ist, dass die Formel aus dem Fontblog kommen soll. Ich kann mich nicht erinnern … was aber nichts heißen muss. Habe gestern mal gegoogelt und keinen Bezug gefunden.

  3. Ivo

    Das Zitat kam von mir, ich hatte es später herangezogen als ich Urlaubsvertretung für dich hier im Fontblog gemacht habe.

  4. Jürgen Siebert

    Danke für die Aufklärung, Ivo. Warum zitiert mich keiner auf Postern? Sicherlich, weil ich zu brav formuliere: Schulmädchenreport.

Kommentarfunktion ist deaktiviert.

<em>kursiv</em>   <strong>fett</strong>   <blockquote>Zitat</blockquote>
<a href="http://www…">Link</a>   <img src="http://bildadresse.jpg">