Selbstständige Designer: eine Umfrage

Die wirtschaftliche Situation der Designszene ist immer wieder Thema hier im Fontblog. Es gibt nur unzureichende Statistiken, viele sind nicht mehr aktuell. Und da man aus Vergütungstabellen nicht so gut ablesen kann, wie es selbstständigen Designern nach dem Berufsstart tatsächlich geht, hat der langjährige Fontblog-Leser Christian Büning eine Umfrage vorbereitet, um genau das herauszufinden:

• Hat Dich Deine Ausbildung gut auf die Selbstständigkeit vorbereitet oder nicht?
• Hast Du Unterstützung von den Behörden bekommen oder nicht?
• Kannst Du Dich von Deinen Einkünften als Designer ernähren oder nicht?

Die Ergebnisse der Umfrage werden anonym ausgewertet und im Mai sowohl auf christianbuening.de als auch beim Bund Deutscher Grafikdesigner veröffentlicht; außerdem steht das Umfrageergebnis im Mittelpunkt eines Vortrags, den Christian Büning am 22. April in Münster halten wird. Je größer die Datenbasis, desto relevanter wird die Umfrage, also bitte weiterverlinken: http://www.umfrageonline.com/live.php?code=3438812588643. Die Teilnahme dauert etwa zehn Minuten.


13 Kommentare

  1. thomas junold

    gute sache. geht auch schneller, als in 10 min :-)

  2. Christian

    kurzer Zwischenstand: Es haben schon über 200 Teilnehmer den Bogen ausgefüllt. Für erste Trends ist es aber noch zu früh.

  3. Ole Schäfer

    … grundsätzlich finde ich ich die Umfrage gut und bin gespannt auf die Ergebnisse; ich glaube jedoch das kein Weg um eine hochschulbasierte Umfrage _– mit grossen Namen aus der Soziologie – herumführt, gerade wenn die Inhalte z.B. politische Relevanz bekommen sollen.

  4. Henning

    Da sind wir klar einer Meinung, Ole. Eine Onlineumfrage hält zwar nicht wissenschaftliche Standards ein, ist jedoch ein prima Werkzeug um schnell ein Stimmungsbild zu ermitteln.

  5. Christian

    wieder ein Zwischenstand: über 400 Fragebögen sind es schon. Vielen Dank an alle, die mitmachen!

  6. Tom

    super sache, und in drei minuten gemacht, das macht sinn, denn allzu komplexe fragekataloge machen umfragen meist nicht besser, vor allem hat dann auch keiner lust mitzumachen.

  7. alex

    irgendwie fühle ich mich von der umfrage nicht erfasst. Ich arbeite meist für designagenturen als freelancer und nicht direkt für kunden. ist das so ungewöhnlich, die AGD hat uns auch nicht auf dem schirm.

  8. Christian

    @ Alex: Es ist eigentlich unerheblich, ob du als Selbstständiger Designer für Unternehmen, Privatpersonen oder Agenturen arbeitest. Worin unterscheidet sich denn deine Arbeit von den im Fragebogen angegebenen Kriterien?

  9. HD Schellnack

    Finde auch, die auftraggeber sind unwichtig für den Fragebogen, oder?

    Hat sich eigentlich jemand von euch Designern letztens mit dem Fragebogen der BG Druck&Papier herumschlagen dürfen – DAS ist doch mal ein grandios realistischer Fragebogen.

  10. alex

    also, die frage wie ich arbeite
    alleine, zu zweit … da hätte “Projektweise für Agenturen” gepasst

    und bei der Frage woher ich meine Aufträge habe hätte ich mir “Empfehlungen durch andere Freiberufler” gewünscht, weil das in meinem Umfeld die häufigste Art ist um an Aufträge zu kommen. (“kennst du noch wen?”)

  11. alex

    @HD Schellnack
    japp, ich hatte 95% “sonstige Tätigkeiten” und sollte deshalb in die BG Verwaltung

  12. HD Schellnack

    Die BG hat mir heute auch eine Ordnungswidrigkeit zugestellt, weil ich angeblich die Entgeltinfo noch nicht abgegeben habe – für die Erstellung mir mein Steuerberater aber bereits 25 Euro in Rechnung gestellt hat. Die Bürokratie-Fragen im Fragebogen sind insofern sehr apropos im Moment :-D.

  13. Christian

    Die Umfrage wird am Sonntag geschlossen. Wer noch jemanden kennt, der unbedingt einen Fragebogen ausfüllen will, immer her damit. Die 600 sind weit überschritten, was der Umfrage eine gewissen Aussagekraft verschafft.

    Ende der Umfrage ist Sonntag, 26.4.2009, abends um acht.
    Meinen herzlichen Dank schonmal an alle, die mitgemacht haben.

Kommentarfunktion ist deaktiviert.

<em>kursiv</em>   <strong>fett</strong>   <blockquote>Zitat</blockquote>
<a href="http://www…">Link</a>   <img src="http://bildadresse.jpg">