KircherBurkhardt + BurdaCreative = C3

kircher_burda

Die beiden Content Marketing-Unternehmen KircherBurkhardt und BurdaCreative schließen sich zusammen und gründen die Agentur C3. Noch 2014 soll das neue Unternehmen (vorbehaltlich der Zustimmung des Kartellamts) aktiv werden. Je 50 Prozent der Anteile an dem neuen Unternehmen halten Hubert Burda Media sowie die beiden Gründer Lukas Kircher und Rainer Burkhardt. Die digitale Redaktionsagentur Wundermedia, die Burda Anfang des Jahres akquiriert hat, wird ebenfalls in das neue Unternehmen eingebracht. Die Führung von C3 übernehmen Burkhardt und Kircher, sowie der derzeitige BurdaCreative Geschäftsführer Gregor Vogelsang.

Die neue Agenturgruppe C3 verfügt über 59 Mio. Euro Umsatz und 400 Mitarbeiter. Im BVDW-Ranking steigt C3 damit in die Top 5 der größten Digitalagenturen Deutschlands ein und wird darunter die einzige sein, die ihren Fokus auf die Kreation von Content legt. Weit über 100 Journalisten, die von Print bis Social Media alle Disziplinen des Content Marketing beherrschen, werden für C3 arbeiten. Zum Start ist C3 mit Büros in Berlin, München, Hamburg, Stuttgart, Zürich, London, Moskau, Honkong und New York aktiv.


5 Kommentare

  1. Uschi Ronnenberg

    Und das interessiert mich als Fontblog-Leserin jetzt, weil … ?

  2. Jürgen Siebert

    a) ich vielleicht einen neuen Job suche
    b) demnächst keinen Job mehr habe
    c) mein Profil von dem einer 400-Mann-Bude verständlich abgrenze
    d) die Änderungen in der Kreativbranche spannend sind

    • Uschi Ronnenberg

      Schon klar. Aber für derartige Meldungen gibt’s doch eigentlich schon w&v… Ich jedenfalls fände es echt toll, wenn im FONTblog drin wäre, was draufsteht. ;-)

  3. christoph

    ich finde super, dass der fokus des fontblogs nicht so eng ist und eben auch solche nachrichten aus der branche auftauchen.

Kommentarfunktion ist deaktiviert.

<em>kursiv</em>   <strong>fett</strong>   <blockquote>Zitat</blockquote>
<a href="http://www…">Link</a>   <img src="http://bildadresse.jpg">