Frische Farben für das nächste Jahr

cmyk kalender 2016-1500

Das nächste Schuljahr hat in Berlin gerade begonnen. Begleitet von guten Vorsätzen für den Lernerfolg. Für die guten Farb-Vorsätze im kommenden Kalenderjahr bringt der Hermann Schmidt Verlag Mainz den C | M | Y | K Color Swatch Calendar 2016 heraus, ein schön gestalteter Kalender mit Farbinspiration für jeden Tag.

Peter von Freyhold gestaltete ein »Farb-Septett« pro Woche, das durch tägliches Abreißen eines Farbstreifens mit den darunter liegenden Farben in Dialog tritt. Jeder Farbstreifen zeigt die Wirkung seiner Farbe auf zweiseitigem Chromokarton (coated/uncoated) und verrät die exakten Prozentwerte von Cyan, Magenta, Yellow und Black.

cmyk kalender 2016 -1500pxMittels der im Kalenderkopf eingebauten Buchschraube lassen sich eigene Farbwelten zusammenstellen: beim Entwurfsprozess, im Kundenmeeting, während der Planungsphase. Und während die Kalenderblätter fallen, füllt sich das private Favoritenkästchen von Tag zu Tag. Selbstverständlich lassen sich die Farbstreifen auch als Lesezeichen, Notizzettel oder für analoge Short Messages verwenden.

cmyk kalender 2016-1500Peter von Freyhold:
CMYK-Farbfächer-Kalender 2016
, coated/uncoated, Wochenkalender mit 371 Tages-Farbstreifen zum Abreißen und Generieren täglich neuer Farbmischungen mit genauen CMYK-Werten in einer Box zum Archivieren der Farbstreifen, Format 11 x 24 cm.

→ Kalender beim Verlag bestellen …

Welche sind Eure persönlichen Farbtrends für diesen Herbst? Und warum? Unter allen Kommentierenden verlosen wir unser Rezensionsexemplar. Einsendeschluss ist übermorgen, Freitag, der 4. September um 12:00 Uhr mittags.

– –
Fotos: © Peter von Freyhold

 


25 Kommentare

  1. Gerhard Großmann

    Da bin ich ziemlich konservativ: Ruhige, klare, gedeckte Farben, eher Naturtöne. Vielleicht ein bisschen depressiv für den Herbst, aber zumindest nicht unangemessen schrill.

  2. Philipp

    Nicht nur für den Herbst: 0/0/0/100 bis 0/0/0/45 geht immer! Dazu ein klein wenig pastel – aktuell gefühlte 35/50/0/0 bei angenehmen 23° C. Warum? Weil es einfach harmoniert… Und das auch noch im Herbst!

  3. Andrea

    Der Herbst braucht Sommerfarben: rot, orange, gelb… dann bleibt es länger warm!

  4. Eva

    Im Herbst verschwinden die grellen Farben des Sommers und machen Platz für ruhigere Farben.

    Weinrot, Moosgrün, verschiedene Grautöne und ein gedecktes Weiß stimmen auf gemütliche Abende am Sofa und ausgedehnte Spaziergänge inmitten von rotleuchtenden Blättern ein.

  5. Timo

    Im Grunde verwende ich die gleichen knalligen Farben wie den Rest des Jahres über. Könnte allerdings sein, dass sie ein wenig knalliger werden je grauer das Wetter draußen wird.

  6. _Sven

    der sommer ist vorbei, der herbst kommt. klassischerweise kommen dann die brauntöne und die abgetönten farben hervor. und hej weihnachten, kommt: rot, grün, weiß — was für eine kombination.

  7. Sebastian Herrmann

    Ich denke, aktuell sind Pastellfarben sehr beliebt – Ableton benutzt sie recht schön auf der Seite. Ich find’s gut (und nachvollziehbar), dass sich auch größere Seiten mal an ungewöhnlichere Farbtöne wagen – Bloomberg sei hier ein weiteres Beispiel (man beachte auch den nahezu identischen Blauton im Vergleich zu Ableton).

  8. jan

    Ich denke diesen Herbst daran, bei Gelb nicht zu vergessen, 5 % Magenta dazuzumischen … Trendfarbe also: 0/5/100/0

  9. Benjamin

    Gerne ein kräftiges Rot, wenn man ins Büro geht, um Farbe in die Winterzeit zu bringen. Ansonsten gibt’s eine Farbe bei der Firma Icebreaker, die sich “Trail Heather” nennt. Schlicht, man sieht keine Flecken und herbstlich. Ein kräftiges warmes Braun und ein deckendes Schwarz geht allerdings immer und passt zur Jahreszeit.
    Übrigens empfehle ich Merinowolle auf der Haut auch für den Herbst und Winter, nur nicht in den grellen Farben.

  10. Simon

    Mehrere unserer Auftraggeber arbeiten mit Orange. Bei manchen liegt das an uns, bei anderen nicht. Uns fragen schon manchmal Menschen, ob das eine Strategie ist. Wir antworten dann, dass wir mit Pantone einen Endorsement-Vertrag haben ,-)
    Pantone Hexachrome Orange. Also Wert, der nur mit Unbehangen durch den 4c-Satz geht. Als CMYK naja, so 0/50/100/0 aber eigentlich nicht wirklich …

  11. Su

    Warmer Cognacton, kühles Metallicrauchbleu und Dunkelanthrazit (fast aber nicht ganz schwarz). Alles natürlich matt im Herbst. Das stelle ich mir beruhigend vor nach der Hitze. Aber egal was kommt, ich werde wieder überrascht sein über meine Begeisterung zu den Farbkombis, die ich so nie freiwillig gewählt hätte. Wundervolle Farbwelt eben!

  12. Daniel

    Cyan und Schwarz bleiben auf 0, der Magenta und Yellow Regler kann in beliebiger Variation verwendet werden.

  13. Manuel

    Ich halte mich da an Loriot und bevorzuge ein frisches, lebendiges Steingrau, perfekt verkörpert durch Pantone Cool Gray 10! Lässt sich prima mit allem kombinieren, z.B. mit einem kräftigen Gelb. Klassisch und doch frisch.

  14. Sven

    Grün muss es auf jeden Fall sein. Zuerst ein saftiges Apfelgrün, nach und nach dann etwas dunkler, erdiger, dezenter.

  15. Nick Blume-Zander

    Spätsommerfarben, die langsam in den Herbst übergehen… das passt zur Naturstimmung… und warum: weil sie mental einen gut auf den Herbst einstimmen, wenn wir die Farben sehen.

    Alle in CMYK:
    0/0/100/0 Gelb
    16/0/100/0 Hellapfelgrün
    32/0/100/0 Apfelgrün
    8/21/100/0 Orange
    8/61/100/0 Rotorange
    8/81/100/0 Helles Rot
    8/81/100/32 Rotbraun

  16. Christopher

    Ich stehe momentan auf sehr dunkle Farben. Ein Wald mit Nebel drin, das Grün des Mooses, das Braun der Rinde, teilweise auch die Farben der Blätter. Ist wohl doch lang genug Sommer gewesen :)

  17. Patrick

    Graustufen ;)

  18. DE

    Ich fantasiere gerade über einen bezaubernden Irisdruck mit den vielen bunten Farben des nahenden Herbstes. Vielleicht als Poster? Herrlich! (Dann irgendwie so mit #665555, #aa6655, #998877, #dd8844, #ccdddd …)

  19. Sabine Gruppe


    Die Verlosung ist geschlossen. Kommentar 10 gewinnt. Herzlichen Glückwunsch, Simon. Du erhältst den Kalender. Bitte sende Deine Postadresse an Sabine.Gruppe@Monotype.com.

  20. Simon

    Oh, das bin ich? Hey, cool!

  21. Dieter Schäfer

    Mit den Farben sehe ich das nicht so eng, dass im Herbst die Töne und im Sommer die anderen Töne dran kommen sollten. Ich selbst mag gern etwas kräftigere Farbtöne, denn die strahlen Lebendigkeit aus. Aber das ist immer auch Geschmacksache. Wer gerader depressiv ist, der braucht Aufmunterung, z.B. durch ein fröhliches Orange oder Grün. Herbstfarben stimmen da eher noch depressiver. Ok, bei einem Kalender, der das ganze Jahr an der Wand hängt, mag das etwas anderes sein. Da sollte man eher auf die Jahreszeitfarben eingehen …

Kommentarfunktion ist deaktiviert.

<em>kursiv</em>   <strong>fett</strong>   <blockquote>Zitat</blockquote>
<a href="http://www…">Link</a>   <img src="http://bildadresse.jpg">