Der »Gefällt mir«-Stempel ist da

Egal, was man von Facebook hält, den »Gefällt mir«-Knopf kennt jeder. Der Hamburger Designer Steffen Persiel hat nun einen Weg gefunden, die neue Art der digitalen Beifallsbekundung ins Real Life zu übertragen: mittels Stempel. Er schreibt auf seiner Website www.gefaelltmirstempel.de: »Mit einem farbenfrohen, blauen Abdruck kennzeichnest du mit dem ›Gefällt mir‹-Stempel alle Dinge, die dir wichtig sind. Sei es ein schönes Urlaubsbild oder der von Omi zugesteckte Geldschein. Dank deutscher Qualitätsarbeit ist er besonders langlebig und behält dauerhaft seinen scharfen Aabdruck. Dafür sorgt die lasergeschnittene Stempelplatte, die zudem Stempelfarbe sehr gleichmäßig aufnimmt und damit ein Verschmieren auf dem Papier verhindert.« Der Stempel kostet 7,90 € zzgl. 1,50 € Versand.


14 Kommentare

  1. BAR M Grafikdesign

    Fehlt der Netzwerkgedanke, oder?

    Mir gefällt die Like-Maschine mehr. Bietet mehr für Kontroversen, treibts eher auf die Spitze und ist richtig kommerziell.

  2. Stephan

    Amtsstubenmuff … der Deutsche stempelt eben gern. Der Preis für so’n Tinnef gefällt mir aber gar nicht. Vielleicht gibts ja bald noch “Schreib etwas über dich” Post its :-P

  3. karsten

    Also meinen Gefällt mir – Stempel habe ich von InPromo umsonst zu geschickt bekommen! Bei Facebook gefunden! Also wer auch gerne Stempel und vor allem umsonst!

  4. Simon

    Und der Stempel hier gehört direkt nebendran:

    http://shop.foebud.org/stempel-abgestempelt.html

    Viele Grüße, :-)
    Simon

  5. Steffen Persiel

    Ergänzung für Schriftliebhaber: Den Gefällt-mir-Stempel habe ich in der schönen, zeitlosen Silkscreen gesetzt ;-)

  6. Immer noch die gleiche Vroni

    Ich mag Stempel generell nicht.
    Erinnern mich an meine böseste BaFöG-Zeit. In der ich “elternabhängig” “gefördert” wurde und echt am Hungertuch nagte. Nur weil ich geschieden, aber ein halbes Jahr in dieser Ehe zu kurz verheiratet war. (Ich kapiere solche dämlichen “Regelungen” und solchen Behördenmief bis auf den heutigen Tag nicht, die eine ganze Herkunftsfamilie böse entzweien können…)

    Und heutzutage muss ich Logos machen, die sich “stempeln” lassen. F*ck.
    Auch kein wahres Vergnügen.

    Und zudem eine Sache von vorgestern, digitale Signatur hat man jetzt.
    Daher keine positiven Emotionen und kein “gefällt mir” von mir zum “gefällt mir”-Stempel. :-)

  7. Martin

    gibts den auch mit Helvetica? :D
    Dann nehm ich den sofort!

  8. Sebastian

    mein erster gedanke war genau das, was JanOne oben schreibt:
    http://www.wearenation.co.uk/2010/06/the-like-button-stamp/

    aber wen es interessiert: ich hab vor geraumer zeit “mir gefällt das” sticker in alter manier erstellt. nicht in anlehnung an den “gefällt mir” button, den es ja noch nicht so lange gibt, sondern an das “gefällt mir” in den kommentaren unterhalb von beiträgen.
    auf der facebook page http://www.facebook.com/mirgefaelltdas gibt es sticker-templates zum download, auf deutsch und englisch. also fan werden, downloaden, ausdrucken und in der realität bekunden, was einem gefällt. auch wenn dabei manche den oben erwähnten netzwerkcharakter vermissen mögen, dieser stellt sich dann wieder ein, wenn die beklebte stelle abfotografiert und auf die facebook page gepostet wird. just for fun.

    freu mich über eine wachsende fangemeinde.

    grüße aus wien!

  9. nbz

    Fehlt nur noch “Gefällt mir nicht”.

Kommentieren

<em>kursiv</em>   <strong>fett</strong>   <blockquote>Zitat</blockquote>
<a href="http://www…">Link</a>   <img src="http://bildadresse.jpg">