Der Bodensee hat jetzt eine Marke

Ich war noch nie am Bodensee. Das ist einerseits eine Schande, denn sehr viele Freunde schwärmen von der Region. Es ist aber auch eine Chance, denn ich sollte empfänglich für das neue Markenzeichen der Region sein.

Tatsächlich macht es mich neugierig. Am Bodensee scheint es eine riesige Rutschbahn zu geben, auf der man aus drei unterschiedlichen Höhen nach unten gleiten kann. Und es gibt dort vier Länder, zwei rote ein goldenes und ein violettes. Doch meine Interpretation ist leider falsch.

Im Südkurier steht: »Die stilisierte Form spielt auf die Form des Sees an. Er zieht sich diagonal durchs Signet. Die Farben ergeben sich aus den jeweiligen Landesflaggen: Rot und Weiß für Österreich und die Schweiz, Orange als Mischung aus Gold und Rot der deutschen Fahne, Violett aus dem Blau-Rot Liechtensteins.« Okay … das hätte ich jetzt nicht gedacht.


31 Kommentare

  1. philipp

    was für eine rutschpartie »Orange als Mischung aus Gold und Rot der deutschen Fahne«…die drucken wohl nur CMY :-)

  2. Christian Büning

    Was würde Matthew Carter wohl dazu sagen?
    Sieht nach sehr viel Gremium und sehr wenig Gestalter aus.

  3. Jürgen

    Auweia! Erkenne meine Heimatregion hierin auch nicht mehr. Ein Hirsch stürzt die Rutschbahn runter. Für einen Wild- und Freizeitpark würde es noch taugen. Die Farbherleitung ist hahnebüchen. Jedenfalls ist die Bodenseeregion viel schöner als was hier suggeriert werden soll, ehrlich!

  4. Christian

    Habt Ihr keine Fantasie? Das ist das Heck einer Seejungfrau! Mir gefällt’s :D

  5. Lars

    Die Region ist in der Tat sehr schön – damit meine ich natürlich vor allem den See, der die Region extrem prägt. Ich bin in Konstanz zur Schule gegangen und mag die Gegend auch immer noch sehr gerne.

    Das Markenbild finde ich allerdings auch sehr unpassend. Ein stilisierter See ist natürlich sehr naheliegend, trotzdem vom Prinzip her in Ordnung. Ist ja auch das prägende Element der Region. Der hier sieht aber wirklich aus wie eine Rutschbahn.

    Was mich aber spontan vor allem stört sind die Farben. Die finde ich sowas von ungelungen für die Region. Die Bodenseeregion ist für mich einfach nicht Rot und Violett. Natürlich ist es schön, dass nicht ein allzusehr naheliegendes „frisches Blau“ verwendet wurde aber irgendwie stellt sich bei mir bei der Bildmarke kein „Bodenseegefühl“ ein … hmmm.

  6. stomen

    1. assoziation: whalewatching …

  7. Gunther

    Bin ich der einzige, den die fehlenden Bindestriche bei „VIER LÄNDER REGION“ stören? Es mag ja sein, dass das Weglassen derselben Mode ist, doch ich finde es sinnentstellend und kann mich damit nicht anfreunden.

  8. Nina

    Ui, da gehts aber bergab.

    (Gunther: Nein, stört mich auch.)

  9. Anita

    Das Lila ist eine Kopfgeburt, die niemand versteht! Zudem fließt er in die falsche Richtung …

  10. Matthias

    Liechtenstein am Bodensee? Da bin ich aber vaduzt.

  11. Hugo

    Ich könnte mich nicht damit identifizieren. Ich hoffe dass ich das auch nicht muss. Bin am Bodensee geboren und aufgewachsen.

    Der stilisierte Bodensee ist ganz okay, man kann nichts dagegen sagen. Man erkennt auch gleich dass es der Bsee sein soll. Die Form wirkt auf mich aber zu künstlich und abstrakt, und das sind nicht die Eigenschaften die die Bodenseeregion verkörpert. Die Richtung stimmt mit der Ausrichtung auf einer Landkarte überein, sie zieht sich tatsächlich diagonal durchs … also durchs Bild.

    Die Farben passen nicht zur Region, und zwar überhaupt nicht. Das Gelaber von “Orange als Mischung aus Gold und Rot der deutschen Fahne” ist starker Tobak und das Schwarz wurde offenbar vergessen. Auch war mir bisher nicht bekannt dass Liechtenstein am Bodensee liegt.

  12. Jürgen

    Liechtenstein gehört zur Wirtschaftsregion Bodensee, als Nachbarland zum Bundesland Vorarlberg und der Schweiz. Und zwar ohne dass es einen eigenen Seezugang hat. Dafür fließt der Rhein, der am südöstlichen Ende in den Bodensee einfließt, durch Liechtenstein.

  13. Marius

    Eine Farbkombination die ich vor allem von skurrilem Lehrpersonal her kenne..

  14. sebastian nagel

    hmmm, schön auch, dass ich hier 13km vom See weg lebe, politisch interessiert bin, und noch nie was von der Entwicklung dieses Logo gehört habe :)

  15. R::bert

    @ Gunther

    Nein. Bist nicht der Einzigste. Die Typo ist unglücklich, langweilig, statisch – so wie die Bildmarke. Wirklich schade für die Region. Hoffentlich hat die Abwärtsbewegung im Logo keine tiefere Bedeutung!

  16. Moritz

    Der Bodensee ist traumhaft, aber seine Form ist kein Logo. Mich stören schon immer diese venenartigen Scherenschnitte à la Sylt. Mit dem Bodesee verbinde ich den Blick, die Landschaft, das Wasser – aber nicht den Blick von oben (den hat die ISS, die man von hier gut sehen kann bei klarem Himmel).

    Was haltet Ihr von dem Prinzip Landschaftsform als Logo?

  17. Jule

    Ich lebe am See und habe (obwohl sehr oft an irgendwelchen länderverbindenden Projekten beteiligt) von der Entwicklung auch nichts mitbekommen – aber mal sehen, wo und in welcher Intensität das Ding überhaupt eingesetzt werden wird.

    Grundsätzlich kann ich verstehen, dass man die Form des Sees (die zumindest hier unten natürlich jedem bekannt ist) mit aufnehmen wollte.
    Allerdings stand ich selbst schon oft vor dem Problem, dass die Form des Sees einfach irgendwie unsexy ist und sich nicht allzu ansprechend stilisieren lässt.
    Ich finde hier ist das jetzt gar nicht soooo schlecht gelungen.

    Die Farbgebung kann ich allerdings auch nicht nachvollziehen – erinnert mich so gar nicht an den See.

    (Ein Logo aus dem Touristischen Bereich, dass mir sehr gefällt, ist das von Engadin/St. Moritz – http://www.engadin.stmoritz.ch )

  18. Kurt

    Zu Blockquote eins

    7 | Gunther
    Bin ich der einzige, den die fehlenden >Bindestriche bei „VIER LÄNDER REGION“ stören? Es mag ja sein, dass das Weglassen derselben Mode ist, doch ich finde es sinnentstellend und kann mich damit nicht anfreunden.

    und Blockquote zwei

    8 | Nina
    Ui, da gehts aber bergab.

    (Gunther: Nein, stört mich auch.)

    wie Problem Nummer drei von 10 | Matthias:

    Verflixt noch eins, das vaduzt mich auch! ;D

  19. Sepp

    Ich frage mich immer wo solche Logos schlussendlich eingesetzt werden.
    Wer verwendet dieses Logo und wozu?

    Vermutlich, oder auch hoffentlich, werden nur die wenigsten Leute mitbekommen, das der Bodensee nun auch bei der Vierschanzen Tournee mitmacht.

  20. Bene

    Dreischanzentournee? :)

  21. Klaus

    Als Botschafter und Beirat des Botschafterclubs (ehemals bodenseeland UNITED INNOVATIONS) finde ich es schade – auch wenn teils nachvollziehbar – dass man sich nahezu ausschließlich auf das jetzt vorliegende Logo stürzt.
    Erheblich wertvoller und nachhaltiger für unsere Bodensee-Region ist doch die Tatsache, dass es nunmehr nach etlichen Ansätzen u.a. mit 6 Jahren bodenseeland gelungen ist, alle Anrainer des Bodensees und des wasserzuführenden Rheins in einer Regionenmarke zu vereinen.
    Vielleicht wäre es auch ratsam, erstmal die entsprechenden Veröffentlichungen zu sichten wie:
    http://www.suedkurier.de/region/kreis-konstanz/konstanz/Der-Bodensee-will-geeint-auftreten;art372448,5108809
    http://www.suedkurier.de/region/kreis-konstanz/konstanz/hintergrund-konstanz/Das-neue-Logo-und-wie-es-entstand;art473133,5108927

    Deswegen gilt mein Aufruf an alle Skeptiker, sich aktiv an der Festigung der Marke und damit an der Stärkung der Wirtschaftskraft unseres Bodensees zu beteiligen – der Botschafterclub wird alles in seinen Kräften stehende tun, dass dieses gemeinsame Projekt ein Erfolg wird.

    Gerne gebe ich Ihnen/Euch (auch Jule) diesbezüglich Auskunft über meine hp oder über die derzeit noch aktive Seite:
    http://www.bodenseeland.info/33515/Botschafter-Partner/Botschafter/Botschafterclub/bui_index.aspx

    Klaus – geborener und praktizierender Seehase

  22. robertmichael

    Am Bodensee scheint es eine riesige Rutschbahn zu geben …

    make my day :D

  23. Andreas

    @ Klaus
    Tut mir leid, bei Ihrem Kommentar muss ich leider nur gähnen.
    Ich denke, dass es der Kommentar von »regentag« auf der von Ihnen verlinkten Seite ganz gut trifft. [ http://www.suedkurier.de/region/kreis-konstanz/konstanz/Der-Bodensee-will-geeint-auftreten;art372448,5108809 ]

  24. Florian

    Ich komme vom Bodensee. Aber das… Ne das ist er nicht.

  25. Oliver Adam

    @Klaus
    Wir Profi-Designer orientieren uns nicht soo sehr um die Abstimmungsprozesse und -probleme im Hintergrund. Und selbst wenn, so schließt das ja nicht aus, dass Sie ein professionelles Logo erhalten ;-) .

    Konzept

    Zunächst einmal ist es aus meiner Sicht hanebüchen, Orange als den »deutschen Anteil« zu verkaufen und dann noch mit dem Mix aus Gold und Rot zu erklären. Haben Sie einmal Rot und Gold gemischt? Heraus kommt, wenn überhaupt, eher ein dunkleres Rot. Oder sind wir von Holland übernommen worden ;-) ?

    Und selbst wenn: Hinzu kommt die Lage des Bodensees auf dem Signet: Hier gehören Bestandteile des Sees in den roten (also nicht holland-deutschen) Bereich: Friedrichshafen etwa gehörte demnach zur Schweiz oder zu Österreich, wobei der gesamte nordwestliche Bereich zu Deutschland gehört.

    Meiner Meinung nach stimmt das Signet schon vom Konzept her nicht …

  26. Dominik

    “VIER LÄNDER REGION”
    :'(

  27. Vroni

    Ja genau, was ist denn das Konzept?

    Habe mir beim Betrachten des Logos als allererstes überlegt, dass das sicher kein Tourismus-Logo, sondern ein Wirtschaftslogo ist.
    Habe mich daher mit Repliken: „Aberaber, wo ist das Blau des Sees?“ und “Ich sehe die vier Länder nicht recht.“ stark hirschmäßig zurückgehalten. Weil ich das Konzept und die genaue Aufgabenstellung ja gar nicht kenne.

    Aus dem Zeitungsartikel:

    Die Komposition in Rot, Weiß, Orange, Violett steht für den Wunsch, dass mit dem eifersüchtigen Kirchturmdenken Schluss ist.

    Aha. Das wirft doch ein leichtes Licht der Erkenntnis auf die sonst leicht neblige Konzeptsituation.

    Wenn ein Logo Solches allein mittels Farbstreifen leisten soll: signalisieren, dass mit Kirchturmdenken Schluss sein soll, dann darf dieses Logo nirgends unbegleitet ohne diese doch recht komplexe Message besprochen werden.

    Es könnte auch sein, dass einfach ein entsprechender Claim zum Logo fehlt. Dann würde diese Bedeutung erst klar. Aber so, ohne Claim, ist die Message nicht klar bis deutlich nicht vorhanden, und dieses arme Logo sollte man so niemals allein auf die Bütt schicken. Es wird überall zerfetzt werden.
    Weil man es ohne begleitende Worte nicht versteht.

    Die Launcher sprechen im besagten Artikel auch davon, dass es als junge Marke doch erst noch mit Bedeutung aufgeladen werden muss.
    Ja, im Grunde schon richtig, das geht allen jungen Marken so.

    Doch hier hat man bereits Sehgewohnheiten gebrochen (die wahren Länderfarben ingoriert und andesfarbige Streifen gesetzt, die eine additive/subtraktive Farbenmischung sein sollen der Länderfarben) und dem Bruch eine neue Bedeutung begelegt. Genau dieser Bruch sollte kommuniziert werden und dem Logo auf allen Besprechungsportalen und -foren mit auf den Weg gegeben werden. Denn es kann sich kein Mensch von alleine herleiten, dass ein Vierfarbstreifen-Dings eindeutig die Auflösung der lokalen Kirchturmhorizonte dort bedeuten soll. Das ist schon schräg. Oder zumindest sehr ambitioniert-intellektuell am Betrachter vorbeigeschossen.
    Kunst halt.

    Natürlich kann man dagegen halten, dass ein Logo, das ohne Claim nicht verstanden wird, dann eben ein schlechtes Logo ist, basta. Kann man.

  28. Klaus

    Die Homepage ist online – bin auf weitere Kommentare sehr gespannt

    http://www.vierlaenderregion.com/

    Gruß aus der Vierländerregion Bodensee
    KM

  29. Vroni

    :-)

    Sehr großzügige Site. Das Blau, jetzt isses da.

    Jetzt müsst ihr euch aber einigen, wie jetzt:
    VIER LÄNDER REGION
    [leicht krank]

    oder
    VIER-LÄNDER-REGION
    [durchgekoppelt]

    oder
    Vierländerregion
    [zusammen]

    wie in URL und Text euerer Website:
    Vierländerregion
    (… Bodensee – Unser gemeinsamer Name
    Die Vierländerregion Bodensee bekennt Flagge) …

    Es sollte durchgehend eine gleiche Schreibweise sein. (Corporate Wording)

  30. Anita

    Es ist eine nette Diskussion hier, vaduzt ist ganz großartig! ;-)
    Ja stimmt, schöne, großzügige Site. Tolle Fotos! Bloß das Logo …
    Ja, ich kenne auch funktionierende Landschaftslogos wie http://www.adelboden.ch/

  31. Stefan

    die Farbe(n) … Wenn ich bei “See” als erstes an Blau und Grün als Farben denke, mag das vielleicht platt sein. Wenn ich dann aber weg von den Landesfarben und Kirchturmdenken will – also Rot, Gold, Schwarz, Weiß, und ja … Dunkelblau vermeiden möchte – und ein verbindendes Element, repräsentativ für das “Dazwischen” – den Bodensee – suche, bieten sich Blau und/oder Grün doch recht schnell als brauchbare Lösung an. Da lässt sich dann immer noch was Gutes draus machen.
    Ein Logo muss ja nicht erzwungenermaßen in allen Aspekten originell sein oder einen genialen konzeptionellen Denkansatz mit sich bringen, es muss schnell und klar kommunizieren. Der Bodensee ist für mich nicht Rot-Orange-Violett, da komm ich im Leben nicht drauf.
    Schaue ich dieses Logo an, verstehe ich die See-Form und den Text recht schnell – die Farben lassen mich völlig ratlos zurück, bis mir das jemand erklärt. Das passiert in der praktischen Anwendung aber einfach nicht, und wenn es mir dann erklärt wird, finde ich die Herleitung … naja, an den Haaren herbeigezogen, das überzeugt mich nicht.

    Die Webseite / Die Marke / Politik:
    Ich habe mir jetzt da einige Texte durchgelesen – und komme nicht dahinter, was das jetzt alles tatsächlich sein soll. Wo kommt das Konzept zur Anwendung? Stehen unsere Landesregierungen dahinter, oder wer sonst (und mit welcher Durchsetzungskraft)? Welche Motivation gibt es, für eins der 4 Länder, Gemeinden, Organisationen, Unternehmen, etc. diese Marke zu tragen / mitzuführen? Dürfen die? Müssen die? Sollen die? Kostet es etwas? Gibt es “Mitgliedsbeiträge”?
    Abgesehen davon, dass die Seite mir das nicht beantworten kann, habe ich außerhalb davon von dieser Regionenmarke absolut noch nichts gehört. Wenn das eine große, offizielle Initiative wäre … müsste ich das als jemand, der die regionalen Themen mitverfolgt, nicht?
    Ohne das schlecht reden zu wollen (ich begrüße es, wenn unsere Region weiter zusammenwächst und kooperiert – wir sind vom selben Schlag): für mich sieht das momentan nach einem Projekt zur Ausschöpfung des InterregIV-Fördertopfes aus.

Kommentarfunktion ist deaktiviert.

<em>kursiv</em>   <strong>fett</strong>   <blockquote>Zitat</blockquote>
<a href="http://www…">Link</a>   <img src="http://bildadresse.jpg">